Berlins tierisches Nachtleben: von Igeln, Fledermäusen und Bürgerforschungsprojekten am Leibniz Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Nachts, wenn die meisten Menschen schlafen, werden unsere geflügelten und stacheligen Nachbarn wach und erkunden die Lüfte, Parkanlagen, Friedhöfe oder Gärten Berlins. Für die meisten Menschen sind sie nur selten zu sehen – aber wir erforschen sie! Wir werden über unsere aktuelle Wissenschaft zu Fledermäusen und Igeln in Berlin und über derzeit laufende Bürgerforschungsprojekte am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung berichten. Anschließend haben wir noch Zeit, in gemütlicher Runde zu diskutieren und eure Fragen zu beantworten.

Tag: 27.4.2018
Uhrzeit: 17 Uhr (ca. 1,5 bis 2 h)
Treffpunkt: Leibniz Institut für Zoo- und Wildtierforschung, Alfred-Kowalke-Str. 17, 10315 Berlin

Über diese E-Mail Adresse kontaktieren wir Sie sollte es zu einem Ausfall der Veranstaltung oder Verändernungen im Ablauf kommen.
Die hier gesammelten Daten werden ausschließlich zur Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung erhoben und sind nur dem Organisationsteam zugänglich. Wir möchten Sie drauf hinweisen, dass die Angabe von personenbezogenen Daten freiwillig erfolgt. Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich im Rahmen der genannten Veranstaltung genutzt und nach Abschluss wieder gelöscht. Daten und Fotos die für die Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsdokumentation genutzt werden, sind auch nach Abschluss der Veranstaltung noch öffentlich zugänglich. Die Verarbeitung der Daten erfolgt unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Übertragung Ihrer Eingaben erfolgt verschlüsselt. Um die Daten vor Verlust, Manipulation oder Zugriff durch unberechtigte Personen zu schützen, werden durch das Museum für Naturkunde technisch-organisatorische Maßnahmen eingesetzt, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

 

Museum für Naturkunde Berlin
Leibniz-Institut für
Evolutions- und Biodiversitätsforschung
2016-2017

 

Leibniz-Gemeinschaft