Bestäubung im Gemeinschaftsgarten

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Unsere grüne Hauptstadt beherbergt zahlreiche Insektenarten. Viele von diesen Insekten sind spezialisierte Pflanzenbestäuber, wie zum Beispiel Wildbienen, Schmetterlinge oder Schwebfliegen. Von Mai bis Juli möchten wir mit Ihnen gemeinsam in einem Citizen Science Projekt untersuchen, wie städtische Gärten zum Schutz von Bestäubern, insb. Wildbienen in Berlin beitragen können. Gerne würden wir Sie vor und nach dem Projekt anonym befragen, um u.a. zu untersuchen wie zukünftige Projekte besser gestaltet werden können.

Wir würden uns freuen, wenn Sie an unserer Befragung teilnehmen würden. Ihre Antworten werden anonym und vertraulich behandelt. Bitte beantworten Sie alle Fragen, auch wenn Ihnen einige Fragen redundant vorkommen.

Sie benötigen ungefähr 15-20 Minuten zum Ausfüllen des Fragebogens.

Für Fragen oder Anmerkungen stehen wir Ihnen gerne unter Gartenbestaeuber@mfn.berlin zur Verfügung.

Wir sind gespannt auf Ihre Antworten!

Dr. Monika Egerer, Dr. Alexandra Moormann, Dr. Tanja Straka und Ulrike Sturm

Persönlicher Code
In unserer Studie möchten wir Sie vor und nach dem Projekt befragen. Um die beiden anonymisierten Fragebögen vergleichen zu können, bitten wir Sie einen persönlichen Code bei beiden Befragungen anzugeben. Der persönliche Code setzt sich aus folgenden acht Buchstaben und Zahlen zusammen:
Bitte zweistellig eingeben.
Bitte zweistellig eingeben.
Bitte zweistellig eingeben.

_______________________________________________

Ihre Motivationen für die Gartenarbeit

In dem folgenden Abschnitt fragen wir danach, was Sie zum Gärtnern motiviert.

Selbst wenn Sie denken, dass alles wichtig ist, versuchen Sie bitte zu differenzieren. Wenn Ihnen sonst noch etwas einfällt, wie Sie sich als Gärtner*in beschreiben tragen Sie es bitte unter ‚Sonstiges‘ ein‘.
Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
... eine ertragreiche Ernte wichtig ist.
... Naturschutz und Naturverbundenheit wichtig ist.
... soziale und kulturelle Aktivitäten (z.B. Gemeinschaft, Geselligkeit, Freunde) wichtig sind.

_______________________________________

Bestäubende Insekten

In dem folgenden Abschnitt fragen, was Sie über Bestäuber denken. Uns interessieren Ihre Gedanken und Gefühle zu bestäubenden Insekten im Allgemeinen und in Ihrem Garten.

Zu den bestäubenden Insekten in Gärten gehören neben Schmetterlingen, Honigbienen, Hummeln und anderen Wildbienen, auch Käfer, Wespen, Ameisen und Schwebfliegen. Alle diese Insekten spielen eine wesentliche ökologische Rolle bei der Pflanzenbestäubung.

Unsere Fragen beziehen sich auf alle bestäubenden Insekten in Gärten, zu denen unter anderem die hier abgebildeten gehören.

Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Ich weiß viel über bestäubende Insekten.
Ich interessiere mich für bestäubende Insekten.
Bestäubende Insekten sind ein wichtiges Thema.
Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Ich mag bestäubende Insekten.
Ich mag bestäubende Insekten in meinem Garten.
Ich denke, dass bestäubende Insekten interessante Tiere sind.
Ich denke, dass bestäubende Insekten schützenswert sind.
sehr negativeher negativteils/teilseher positivsehr positiv
Wie sind Ihre Gefühle allgemein, wenn Sie an bestäubende Insekten denken?
sehr schwacheher schwachteils-teilseher starksehr stark
Freude
Angst
Ekel
Interesse
Faszination
Wut
Mitgefühl
sehr unwahrscheinlicheher unwahrscheinlichteils/teilseher wahrscheinlichsehr wahrscheinlich
Mehr über Bestäuber lernen.
Weitere Maßnahmen für bestäubende Insekten in meinem Garten durchführen (z.B. bestäuberfreundliche Pflanzen).
Freunde und/oder Familie motivieren, sich für bestäubende Insekten im Garten einzusetzen.
Geld für den Schutz von bestäubenden Insekten spenden.

___________________________________________

 

Beziehung zu Natur

Wir würden gerne mehr über Ihr Verhältnis zu Natur und Umwelt erfahren. in dem folgenden Abschnitt werden Sie gebeten, zunächst anhand einer Reihe von Bildern visuell zu beschreiben, wie Sie sich mit der Natur identifizieren. Als Zweites werden Sie gebeten, Ihr Interesse an, Ihre Faszination für und Ihren Wunsch nach Naturkontakten in Ihrem Alltag zu bewerten. Bitte antworten Sie spontan mit dem, was Ihnen als erstes einfällt.

Wie verbunden fühlen Sie sich mit Natur?

Beschreiben Sie bitte Ihr Interesse an und Ihre Verbundenheit zu Natur.

Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Mein idealer Ferienort ist eine naturbelassene, entlegene Gegend.
Ich überlege stets, welche Auswirkungen mein Handeln auf die Umwelt hat.
Meine Verbundenheit mit der Natur und Umwelt ist Teil meiner Lebensphilosophie.
Wo immer ich bin, nehme ich Tiere und Pflanzen wahr.
Meine Beziehung zur Natur ist ein wichtiger Teil von mir.
Ich fühle mich mit allen Lebewesen und der Erde sehr verbunden.

_________________________

Wir möchten gerne erfahren wie Sie über Wissenschaft denken.

In diesem Abschnitt werden wir Sie bitten zu bewerten, inwieweit Sie verschiedene Aussagen über Naturwissenschaft zustimmen.

Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Anfänger können noch keine Naturphänomene beobachten.
Nur Naturwissenschaftler können sich naturwissenschaftliche Forschungsfragen überlegen.
Nur Naturwissenschaftler können naturwissenschaftliche Theorien entwickeln.
Anfänger können sich noch keine naturwissenschaftlichen Forschungsfragen überlegen.
Nur Naturwissenschaftler können Naturphänomene beobachten.
Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Bewährte naturwissenschaftliche Theorien dürfen nicht in Frage gestellt werden.
Alle Fragen in den Naturwissenschaften haben genau eine Lösung.
Naturwissenschaftler stimmen immer darin überein, was in ihrem Fach wahr ist.
Das Beste an den Naturwissenschaften ist, dass viele Probleme nur eine richtige Lösung aufweisen.
Das Wissen in den Naturwissenschaften ist für alle Zeit wahr.
In den Naturwissenschaften ist beinahe alles bekannt; es gibt nicht mehr viel, was man herausfinden könnte.
Es gibt nur die eine Lösung, wenn Naturwissenschaftler einmal das Ergebnis eines Experiments gefunden haben.
Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Naturwissenschaftliche Theorien werden verändert oder ersetzt, wenn neue Beweise vorliegen.
Manchmal verändern sich die Vorstellungen in den Naturwissenschaften.
Manchmal ändern Naturwissenschaftler ihre Meinung darüber, was in ihrem Fach wahr ist.
Durch neue Entdeckungen kann sich verändern, was Naturwissenschaftler für richtig halten.
Es gibt manche Fragen in den Naturwissenschaften, die auch Naturwissenschaftler nicht beantworten können.
Einige Vorstellungen in den Naturwissenschaften sind heute anders als das, was Naturwissenschaftler früher dachten.
Die Vorstellungen in Naturwissenschaftsbüchern verändern sich manchmal.
Naturwissenschaftliche Theorien verändern und entwickeln sich mit der Zeit.
Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Gute Theorien stützen sich auf die Ergebnisse aus vielen verschiedenen Experimenten.
Wenn Naturwissenschaftler Experimente durchführen, legen sie im Voraus einige Aspekte der Untersuchung fest.
Es ist wichtig, eine konkrete Vorstellung zu haben, bevor man mit einem Experiment beginnt.
Für Naturwissenschaftler sind Experimente mit unerwarteten Ergebnissen wertlos.
Es ist wichtig, Experimente mehr als einmal durchzuführen, um Ergebnisse abzusichern.
Die Ideen zu naturwissenschaftlichen Experimenten kommen daher, dass man neugierig ist und darüber nachdenkt, wie etwas funktioniert.
In den Naturwissenschaften können sich neue Vorstellungen aus den eigenen Fragen und Experimenten entwickeln.
In den Naturwissenschaften kann es mehrere Wege geben, um Vorstellungen zu überprüfen.
Ein Experiment ist ein guter Weg um herauszufinden, ob etwas wahr ist.
Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Naturwissenschaftliche Theorien sind oft komplizierter als sie sein müssten.
Naturwissenschaftliche Theorien und Gesetze werden eher kompliziert als einfach formuliert.
Je komplizierter eine naturwissenschaftliche Theorie ist, desto höher ist ihr Ansehen unter Naturwissenschaftlern.
Naturwissenschaftler streben danach, so viele Theorien und Gesetze wie eben möglich aufzustellen.
Wenn zwei Theorien ein Naturphänomen gleich gut erklären, ist die kompliziertere Theorie auch die bessere.
Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Ziel naturwissenschaftlicher Theorien ist es, einem Teil menschlicher Erfahrungen eine Ordnung zu geben.
Naturwissenschaftler führen Experimente durch, um neue Entdeckungen zu machen.
Ziel naturwissenschaftlicher Theorien ist es, Naturvorgänge zu erklären.
Naturwissenschaftler untersuchen Naturphänomene und liefern Erklärungen, warum diese auftreten.
Naturwissenschaftler führen Experimente durch, um zu erklären, wie bestimmte Ereignisse zustande kommen.
Stimmt gar nichtStimmt kaumStimmt teilweiseStimmt ziemlichStimmt völlig
Naturwissenschaftliche Theorien und Gesetze haben mit Kreativität nichts zu tun.
Naturwissenschaftliches Wissen ist auch ein Ergebnis menschlicher Kreativität.
Kreatives Denken verträgt sich nicht mit den auf Logik beruhenden Naturwissenschaften.
Das naturwissenschaftliche Wissen zeigt die Kreativität von Naturwissenschaftlern.
Das kreative Denken von Naturwissenschaftlern ist zu wenig vertrauenswürdig, um dadurch naturwissenschaftliche Fortschritte zu erzielen.

_____________________________________

Zum Projekt

In diesem Abschnitt möchten wir mehr über die Teilnahme am Projekt und Ihr Interesse an Bürgerforschung erfahren.

Fragen zu Ihrer Person
Die hier gesammelten Daten werden ausschließlich zur Auswertung der Umfrage erhoben und sind nur dem Organisationsteam zugänglich. Wir möchten Sie drauf hinweisen, dass die Angabe von personenbezogenen Daten freiwillig erfolgt. Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich im Rahmen der genannten Umfrage genutzt und nach Abschluss wieder gelöscht. Die Verarbeitung der Daten erfolgt unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Übertragung Ihrer Eingaben erfolgt verschlüsselt. Um die Daten vor Verlust, Manipulation oder Zugriff durch unberechtigte Personen zu schützen, werden durch das Museum für Naturkunde technisch-organisatorische Maßnahmen eingesetzt, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

 

Museum für Naturkunde Berlin
Leibniz-Institut für
Evolutions- und Biodiversitätsforschung
2016-2019

 

Leibniz-Gemeinschaft